Projekte OUTPUT.DD

Rechnen – analog – hybrid – parallel

Am Neujahrstag des Jahres 1969 wird eine neue Sektion an der Technischen Universität Dresden gegründet. Die neuen Schwerpunkte waren Informationsverarbeitung und -technik – ein Novum nicht nur für den Osten Deutschlands. Aus diesem Anlass feiern wir nun 50 Jahre später den Auftakt für die universitäre Ausbildung von Spezialisten für die vielfältigen Gebiete der Informatik in Dresden.

Eine Vielzahl studentischer Projekte haben sich in vergangenen zwei Semestern inhaltlich mit diesem Jubiläum auseinandergesetzt. Ein Schwerpunkt bildete dabei die Sichtung historischer Rechentechnik des VEB Robotron als größten Computerhersteller der DDR und Eigenentwicklungen der Ingenieurshochschule Dresden für Forschungszwecke.
Etwa zur gleichen Zeit schuf der Rückgriff auf Algorithmen einen radikalen Gegensatz zu traditionellen Kunstformen. Diese interaktiven Installationen verstehen sich als Brückenschlag zu den Anfängen der Computerkunst und deren generativer Ästhetik.

Innerhalb eines interaktiven Ausstellungskonzeptes lassen sich all diese Exponate erkunden.

Ansprechpartner

OUTPUT CONTACT

Ing. Silvia Kapplusch
Raum: APB / 1014
Telefon: (49) 351 463 38465
E-Mail: silvia.kapplusch@tu-dresden.de

OUTPUT LIVE

Dipl.-Medieninf. Franziska Hannß
Raum: APB / 2069
Telefon: (49) 351 463 39186
E-Mail: franziska.hannss@tu-dresden.de

OUTPUT App

Dr.-Ing. Thomas Springer
Raum: APB / 3084
Telefon: (49) 351 463 43532
E-Mail: thomas.springer@tu-dresden.de