Mobilität von morgen – autonom, vernetzt, elektrisch V

Autonomes und vernetztes Fahren beschränkt sich nicht allein auf Hightech-Entwicklungen im Automobilbereich. Intelligente Verkehrssysteme der Zukunft werden durch verschiedenste Formen der Synchronisation Verkehrsflüsse optimieren und somit einen Beitrag für eine nachhaltige Mobilität leisten.

Die sächsische Forschungsinitiative »Synchrone Mobilität 2023« bündelt die Kernkompetenzen von derzeit mehr als 40 sächsischen Industrie- und Forschungsunternehmen, um innovative Forschungsergebnisse zu neuen Fahrzeugkonzepten, Assistenzfunktionen, IT-Vernetzungen, Kommunikations-, Ortungs- und Navigationstechnologien sowie kooperativen Verkehrssteuerungen exemplarisch im Großraum Dresden – als Modellregion für automatisiertes urbanes Fahren – zu etablieren.

Im Bereich »Zivile Sicherheit« liegen die Schwerpunkte sowohl in der Entwicklung von Softwaretechnologien und webbasierten Oberflächen als auch im Entwurf leistungsfähiger
Big-Data-Anwendungen.

Ansprechpartner

OUTPUT App: Dr.-Ing. Thomas Springer

Raum: APB / 3084
Telefon: (49) 351 463 43532
E-Mail: thomas.springer@tu-dresden.de

CONTACT: Ing. Silvia Kapplusch

Raum: APB / 1014
Telefon: (49) 351 463 38465
E-Mail: silvia.kapplusch@tu-dresden.de

LIVE: Dipl.-Me­di­en­inf. Fran­zis­ka Han­nß

Raum: APB / 2069
Telefon: (49) 351 463 39186
E-Mail: franziska.hannss@tu-dresden.de