Informationsvisualisierung in Virtual Reality D

Die Idee der Virtuellen Realität (VR) existiert seit den 1960er Jahren. Populär und für den Endverbraucher erschwinglich wurde die VR-Technologie erst in diesem Jahrzehnt. Aktuell wird VR im Spielebereich und zur industriellen und wissenschaftlichen Visualisierung genutzt. In der Informationsvisualisierung findet sie zum jetzigen Zeitpunkt kaum Verwendung. Es stellt sich also die Frage, ob VR als dreidimensionales und immersives Medium sinnvoll für die Darstellung von Informationen genutzt werden kann.

Dieses Projekt stellt einen experimentellen Versuch dar, Informationsvisualisierung in VR umzusetzen. Mit den Wahlen zum zum 19. Deutschen Bundestag bietet sich die Darstellung von Wahlergebnissen als Anwendungsfall an. Da Wahlergebnisse üblicherweise zweidimensional dargestellt werden, ist das Ziel dieses Projektes typische 2D-Visualisierungen erst in 3D und dann in VR oder direkt in VR zu übertragen. Anschließend sollen diese getest, bewertet und eventuell zu innovativen Konzepten weiterentwickelt werden.

Ansprechpartner

Ing. Silvia Kapplusch

Raum: APB / 1014
Telefon: (49) 351 463 38465
E-Mail: silvia.kapplusch@tu-dresden.de

Dipl.-Me­di­en­inf. Fran­zis­ka Han­nß

Raum: APB / 2069
Telefon: (49) 351 463 39186
E-Mail: franziska.hannss@tu-dresden.de