Virtuelle Phänomene mit der Oculus Rift

Veröffentlicht am:
Doku_Herzog_Hube

Im Rahmen des Komplexpraktikums „interaktionsdesign Praxis“ beschäftigten sich acht Studenten im vergangenen Semester mit der Gestaltung virtueller Welten unter Nutzung der Oculus Rift DK2. Entgegen des allgemeinen Trends, virtuelle Umgebungen so realitätsgetreu wie möglich darzustellen, bestand das Ziel der Veranstaltung darin, gezielt Eigenarten der virtuellen Kamera oder der Virtualität zu nutzen, um neuartige Interaktions- oder Gestaltungskonzepte für VR zu erforschen.
Als Resultat entstanden vier Spieleprototypen auf Basis der Unreal Engine 4, welche jeweils bestimmte Gestaltungsaspekte virtueller Umgebungen nutzen

  • Projektstand
  • anderes Projekt
  • 1021b
  • Medieninformatik

  • Rascha Allwardt, Hannes Grusla, Ronny Herzog, Natalie Hube, Falko Krieg, Annett Kroell, Dennis Metzger, Robert Richter

  • Institut für Software- und Multimediatechnik, Lehrstuhl für Mediengestaltung

  • Ingmar Franke, Mathias Müller, Tobias Günther